Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie hier.

Newsletter der Stadt Runkel
   

Mitteilung des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nachdem ich erst gestern erste Schritte zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus „Sars-CoV-2“ mitgeteilt habe, muss ich mich bereits heute wieder an Sie wenden um weitere Maßnahmen bekannt zu geben. Diese Maßnahmen beruhen auch auf der beschlossenen Verordnung der hessischen Landesregierung, die durch unseren Ministerpräsidenten auf der gestrigen Pressekonferenz vorgestellt wurde. Des Weiteren bin ich in ständigem Kontakt mit den anderen Bürgermeistern unseres Landkreises um die verschiedenen Maßnahmen miteinander abzustimmen. Für Runkel gelten ab Montag, den 16.03.2020 bis auf Weiteres folgende 4 Maßnahmen:

1. Aufgrund der Verordnung fand heute eine gemeinsame Sitzung mit den Leiterinnen aller Kitas im Stadtgebiet statt, die zu folgendem Ergebnis kam: Die Kitas im gesamten Stadtgebiet (dies gilt ausdrücklich auch für jene unter kirchlicher Trägerschaft) bleiben am Montag den 16.03. geschlossen. Die Erzieherinnen und Erzieher sind vor Ort und werden an diesem Tag den Notfallplan für die nächsten 5 Wochen ausarbeiten und feststellen welche Eltern das Recht auf die Notbetreuung haben. Ab Dienstag wird dann in den Kindergärten in Arfurt, Dehrn, Runkel und Steeden eine solche Notbetreuung angeboten. Sollten Sie sich selbst darüber informieren wollen, ob Sie zu den sogenannten „Funktionsträgern“ gehören, die ein Recht auf diese Betreuung haben, können Sie dies auf dieser Liste nachlesen (https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen) oder sich direkt die gesamte Verordnung auf der Seite des Landes Hessen anschauen (https://www.hessen.de//). Sollten Sie zu den Funktionsträgern gehören, melden Sie sich bitte auf jeden Fall am Montag in ihrer jeweiligen Kita.

In den kommunalen Kitas in Ennerich und Wirbelau wird zunächst keine Notbetreuung angeboten. Betroffene Kinder aus diesen Kitas werden ebenfalls in Steeden betreut und es wird eine Rotation der kommunalen Erzieherinnen aus allen Kindergärten für die Notbetreuung in Steeden eingesetzt. In allen Kitas wird weitergearbeitet werden und die Erzieher werden unter anderem versuchen notwendige Konzeptionsstage bereits durchzuführen um so die Anzahl der Schließtage später im Jahr reduzieren zu können.

2. Der Betrieb des Runkler Buschen’s wird eingestellt, da alle Fahrer zu dem Personenkreis gehören, der als besonders gefährdet gilt und diese keinem Risiko ausgesetzt werden sollen.

3. Zur Sicherheit der Mitarbeiter bleibt das Rathaus für Publikumsverkehr geschlossen. In dringenden Fällen erreichen Sie uns aber weiterhin telefonisch. Sollte die Anwesenheit dann immer noch notwendig sein, können Sie mit den Mitarbeitern einen Termin ausmachen.

4. Alle städtischen Gebäude (Bürgerhäuser, Sporthalle, etc..) stehen nicht mehr für Veranstaltungen, Feste, Versammlungen und ähnliches zur Verfügung. Dies gilt auch für den Trainings- und Spielbetrieb der Vereine.

Wenn Sie sich weiter informieren wollen oder müssen, können Sie dies auf der Seite des Landkreises Limburg-Weilburg (https://www.landkreis-limburg-weilburg.de/leben-im-landkreis/gesundheit/informationen-zum-corona-virus), der außerdem ein Bürgertelefon (06431-296 9666) eingerichtet hat.

Abschließend möchte ich Sie alle um Verständnis für diese Maßnahmen bitten. Selbst wenn wir die Verbreitung höchstwahrscheinlich nicht mehr aufhalten können, so sollten wir doch alles machen um diese zumindest zu verlangsamen, so dass unsere Krankenhäuser und unser Gesundheitswesen genug Zeit haben um mit dieser Pandemie fertig zu werden.

Diese Situation ist nichts, mit dem der Staat, das Land oder die Kommune alleine fertig werden können. Es ist die Aufgabe jedes Einzelnen sich zu fragen, welche Veranstaltungen und Termine wirklich notwendig sind und welche vielleicht auch noch in zwei oder drei Monaten stattfinden können. Zeigen Sie auch bitte Solidarität, gerade mit den besonders gefährdeten Personengruppen und erledigen Sie vielleicht einmal Einkäufe oder bringen Sie etwas aus der Apotheke mit. Wenn wir alle ruhig bleiben und uns gegenseitig so gut wie möglich unterstützen, werden wir auch diese Situation meistern.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.


Mit freundlichen Grüßen,

Michel Kremer

   

Wir sind gerne für Sie da

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung (Burgstraße 4 | 65594 Runkel)

Montag - Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr

Verwaltungsstelle Dehrn
(Römerstraße 6, 65594 Runkel)

jeden 1. Mittwoch im Monat: 15.30 - 17.00 Uhr

Sprechstunden mit dem Bürgermeister

(mit der Bitte um Terminvereinbarung)

14-tägig donnerstags von 16.00 - 18.00 Uhr

zu den Terminen ->

   

Besuchen Sie die Webseite der Stadt Runkel: www.runkel-lahn.de

Sie möchten den Newsletter der Stadt Runkel zukünftig nicht mehr erhalten? Hier können Sie sich abmelden.

Magistrat der Stadt Runkel, Burgstraße 4 | 65594 Runkel
Tel: +49 (0) 6482 91 61-0 | Fax: +49 (0) 6482 91 61-44 | E-Mail: rathaus@stadtrunkel.de

zum Impressum >>

Sollte der Inhalt, die Aufmachung oder der Empfang dieser E-Mail fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bittet der Sender um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber/innen selbst darf nicht ohne die Zustimmung des Betreibers stattfinden. Der Sender dieser E-Mail garantiert, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder die Speicherung im Verteiler unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten wird der Sender dieser E-Mail vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.