Willkommen in Arfurt

Lieber virtueller Besucher unseres Heimatdörfchens,


schön, dass sie vorbeischauen und sich Zeit nehmen, um mehr über uns zu erfahren. Mit ca. 900 Einwohner ist unser Dorf "klein aber fein", wie es in einem der zahlreichen Lieder heißt, die bei uns gerne zu geselligen Anlässen angestimmt werden. 1148 in Verbindung mit einer Schenkung des Königshofs Villmar urkundlich als "Arenvurt" erwähnt, liegt unser Ort geographisch im Grenzbereich zwischen Westerwald und Taunus an der schönen Lahn.

 

Die Lage

Der Lahntalbahn-Haltepunkt Arfurt liegt auf der Strecke Gießen - Koblenz und wird in beide Richtungen stündlich angefahren. Das Stationsgebäude steht unter Denkmalschutz und ist eine Kombination von Fachwerk und Wellblechgebäude. Mit dem Auto gelangt man über die Kreisstraße K 464 zu uns. Zusätzlich bestehen zu den nahegelegenen Städten Limburg und Weilburg auch mehrmals täglich Busverbindungen.

Wer sich das Lahntal wandernd erschließen will, kommt zu uns, wenn er den Lahnhöhenweg (rechts der Lahn) gewählt hat.

Mit dem in den letzten Jahren stark zunehmenden Lahntourismus passieren viele Paddler unser Dorf, Radtouristen fahren auf der Villmarer Lahnseite z.Zt. noch am Ort vorbei.

Wir hoffen aber, in naher Zukunft über eine noch zu errichtende Fußgängerbrücke das südliche Lahnufer erreichen zu können. Damit wäre ein idealer Einstieg in den Lahn-Radwanderweg entlang des Leinpfades möglich.

Als katholische Enklave inmitten mehrheitlich evangelischer Dörfer, nimmt der Bezug zu Kirche, Heimat und traditionellem Brauchtum, wie dem Kirchweih-, Linden- oder Pfarrfest, auch im 21. Jahrhundert noch eine für uns prägende Rolle ein.

 

Sehenswürdig und wissenswert

Mittelpunkt unseres Dorfes ist die Pfarrkirche, die auch das dörfliche Wappen ziert. 1827-1829 wurde diese, dem heiligen Lambertus geweihte Kirche, gebaut und als erste neu gebaute Kirche, des neu gegründeten Bistums Limburg, von Bischof Brand konsekriert. Es ist eine klassizistische Landkirche mit Doppelturmfassade mit Zeltdachlaternen, Pilasterportal und einem Barockaltar von ca. 1760 aus Marienstatt.

Ehrenamtliches Engagement wird bei uns großgeschrieben! Die Kombination aus liebevoller Pflege und Möglichkeiten des Verweilens zeigen sich am besten bei einem Streifzug durch unsere Gemarkung und einer Pause auf einer der vielen Ruhebänke.

Neben zahlreichen Bildstöcken, Aussichtspunkten wie dem "Kuhfelsen" und dem "Steimelskopf" oder die 1716, oberhalb des ehemaligen Steinbruchs errichtete Kapelle, bietet auch der Alte Arfurter Friedhof, durch seine Lage in den Lahnterrassen, einen Ort der Ruhe und des Innehaltens.

Drei ehemalige Mühlen, u.a. eine Papiermühle, sowie eine Vielzahl denkmalgeschützter Bauten, etwa ein 1690 errichtetes Einhausgehöft als ältestes Gebäude, sind bei einer Grenzwanderung als Zeitzeugen Arfurter Vergangenheit auszumachen.

 

Die Infrastruktur

Da die Kreisstraße nicht durch den Ort führt, bleibt Arfurt glücklicherweise von hohem Verkehrsaufkommen verschont. Dies fördert nicht nur die Lebensqualität, sondern minimiert auch das Straßenverkehrsrisiko für Jung und Alt.

Wir haben seit 1931 einen eigenen Kindergarten. Das Gebäude wurde mittlerweile komplett modernisiert und verfügt über ein großes kindgerechtes Außen-Spielgelände. Er wird seit einigen Jahren als Kindertagesstätte geführt, verfügt über 50 Plätze und bietet Aufnahme für Kinder ab 2 Jahren sowie nachschulische Betreuung für Kinder bis zum Alter von 10 Jahren.

Die Grundschule Arfurt wird als Zweigstelle der Johann-Christian-Senckenberg-Schule Runkel geführt und umfasst die Klassen 1-4. Sowohl für die Kindergartenkinder als auch für die Schüler der Grundschule besteht das Angebot einer Mittagsverpflegung im Bereich der Kita, dort ist für die Schüler auch eine Hausaufgabenbetreuung möglich.
Arfurt befindet sich in der glücklichen Lage, über zwei alteingesessene Geschäfte, eine Bäckerei und eine Metzgerei, die alltägliche Grundversorgung an Nahrungsmitteln sicherstellen zu können. Auch Dienstleistungs- und Handwerkbetriebe haben in unserem Ort einen festen Platz.
Die Kreissparkasse Weilburg bietet regelmäßige Sprechstunden im Büro des ehemaligen Pfarrhauses an.

Neben der eingangs erwähnten Pfarrkirche prägen zwei weitere Gebäude unser Dorfbild -  dies ist zum einen, die neben der Pfarrkirche errichtete "Alten Schule", in der bis 1957 der Schulbetrieb durchgeführt wurde. Heute befindet sich dort die katholische Bücherei, die literarische Veranstaltungen wie Lesungen oder auch literarischen Spaziergänge anbietet. Der Übungsraum des katholischen Kirchenchores sowie der örtliche Jugendraum, der stundenweise unter der Aufsicht des Stadtjugendpflegers betrieben wird, sind ebenfalls in dem Gebäude untergebracht. Daran angrenzend, hat die Freiwillige Feuerwehr ihr Domizil.

Ein weiterer zentraler Ort ist das Gelände um die 1964 eingeweihte Mehrzweckhalle. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Schule mit Spielgelände, ein Kinderspielplatz sowie der Sportplatz des SV Arfurt, der erst 2010/11 in einen Rasenplatz umgestaltet wurde, sowie der Tennisplatz mit 2 Plätzen.

Unterstützt und erweitert wird unsere Gemeinschaft durch eine rege Mehrgenerationen-Vereinstätigkeit (Sport/ Musik/ Kirche/ Kultur/ Heimatpflege). Zahlreiche Vereine bieten unterschiedlichste Betätigungsfelder und laden zum Mitmachen ein. Als die beiden größten Vereine sind hier der Sportverein, mit seinen Abteilungen Fußball und Tennis sowie die Freiwillige Feuerwehr, beide mit Jugendabteilungen, zu nennen. Weiterhin stehen der Kirchenchor St. Lambertus mit dem Kinderchor "Kirchenspatzen", der Kameradschaftsverein, der Tanzsportverein, die Lambertusbrüder und die Gesangsgruppe "Linnebachtiroler" für jedermann offen. Die Ortsgruppe der Katholischen Frauengemeinschaft und des VdK ergänzen diesen Aspekt.

 

Und nun?

Einige Bauplätze im Neubaugebiet sowie - teilweise sanierungsbedürftiger - Altbestand im Dorfkern stehen für potenzielle Neubürger zur Verfügung.

 

Haben wir Sie neugierig auf uns gemacht?

Dann seien sie herzlich eingeladen; auf Internetseiten wie Wikipedia, der Arfurter Schule und des Kindergartens, der Linnebachtiroler oder des Sportvereins warten weitere Informationen auf Sie.

Oder noch besser, Sie kommen persönlich; der Weg ist beschrieben und der Veranstaltungskalender der Stadt Runkel listet zahlreiche Gelegenheiten auf, die eingangs beschriebene Arfurter Geselligkeit zu erleben. Suchen Sie sich ihren Termin aus, an dem Sie unser Dorf kennenlernen möchten.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

 

Bis bald...